Garen mit dem Schnellkochtopf - syamica44

Willkommen auf der Amica
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Garen mit dem Schnellkochtopf

Kombüse_


Schnellkochtopf oder Dampfdrucktopf oder Dampfkochtopf – was ist was?

Eigentlich meinen die Begriffe alle ein und das selbe Prinzip: Speisen werden nicht im Wasser gegart, sondern sie garen im Wasserdampf. Unterschiede gibt’s lediglich bei der Geschwindigkeit. Das Dampfgaren ist eine tolle Methode, um die in unserer Nahrung enthaltenen Vitamine auch darin zu belassen. Während beim Kochen mit Wasser ein Großteil der oft unter der Oberfläche sitzenden Vitamine einfach ausgespült werden, verbleiben die Vitamine beim Dampfgaren in der Nahrung. Das kommt uns zugute, denn wir futtern die Vitamine in uns hinein, wo sie viel Gutes anstellen können, und kippen sie nicht mit dem Kochwasser weg. Da auch im Schnellkochtopf Wasser notwendig ist (woher soll sonst der Wasserdampf herkommen?), gibt es sogenannte Dämpfeinsätze. Das sind kleine Schalen mit oder ohne Löcher im Boden, welche in den Schnellkochtopf eingesetzt werden können. Da die Einsätze auf Füßen stehen (manchmal richtige Dreibeine) haben die Speisen in und über der Schale keine direkte Wasserberührung. Sie werden nur im Dampf des verdunstenden Wassers gegart.

Von Jörg Dutschke
Der Abschnitt wurde am (29.11.2017 abgerufen)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü